print logo

Der Krieg, den der Westen nicht wollte

 Reuters Montag, 4. April 2011

Der Krieg des Westens in Libyen: Barack Obama wollte ihn nicht, David Cameron brauchte ihn nicht, Angela Merkel war ihm nicht gewachsen und Silvio Berlusconi fürchtete ihn. (4149 Wörter) - Von Paul Taylor

Share

Reuters_Libya_The West unwanted war in libya

 Vehicles belonging to forces loyal to Libyan leader Muammar Gaddafi explode after an air strike by coalition forces, along a road between Benghazi and Ajdabiyah. REUTERS/Goran Tomasevic

reuters logo

Lediglich Nicolas Sarkozy betrachtete den Volksaufstand, der in Libyen am 15. Februar begann, als eine Möglichkeit zur politischen und diplomatischen Erlösung. Ob aber die energische Leitung einer internationalen Koalition, die das libysche Volk vor Muammar Gaddafi beschützen soll, reichen wird um die schwindende Unterstützung für den Präsidenten Frankreichs im eigenen Land rechtzeitig zu den Wahlen im nächsten Jahr wiederzubeleben, ist sehr unsicher.

Das ist eine Zusammenfassung des ursprünglichen Artikels. Hätten Sie gerne den kompletten Text übersetzt,  schicken Sie uns bitte eine E-Mail. (sns@street-papers.org )
 

Copyright 2010 Thomson Reuters. Click For Restrictions

 andere Fremdsprachen-Versionen

SNS logo
  • Website Design