print logo

Im Weltall-Auto zum Tierplaneten

 BISS (Germany) Montag, 14. Februar 2011

Kinder erzählen, wie sie sich München in Zukunft vorstellen und wie sie die Stadt gern hätten. (516 Wörter) - Von Margaretha Pawlischek

Die Münchner tragen elektrische Schuhe und fliegen auf Sesseln. Man sagt Automaten, welches Essen man haben möchte und unsere Armee wird aus Robotern bestehen. Wenn ich erwachsen bin, will ich nach New York, vielleicht als High-Tech-Koch oder als Anwalt. (Paul, 13 Jahre)

Es wird alles viel leichter werden; man findet sich leichter, wenn man sich irgendwo verabredet hat, weil es Geräte gibt, in die man ganz leise hineinsprechen kann - das sind keine Handys - und der andere hört einen sofort, egal wo er ist. Auch die Fortbewegung wird viel leichter: entweder man beamt sich oder man fliegt auf allem möglichen Gegenständen - und ich bin Tierärztin. Vielleicht wird es einen eigenen Tierplaneten geben und wir leben auch schon auf anderen Planeten. München hat mehr Einwohner, bessere Politiker, mehr Schwimmbäder und mehr Umweltschutz. (Sarah, 11 Jahre)

Ich würde sagen, es wird sich nicht viel tun. Es gibt weniger Benzin und mehr Solarenergie. Ich will Schauspieler werden und da muss ich in die USA gehen, weil es da bekannte Schauspielschulen gibt. (Julian, 11 Jahre)

Ich bin ja kein Hellseher, aber ich stelle mir München viel schöner vor, alles mit Wiesen. Die Autos und Hochhäuser sind weg und alle reiten auf Pferden. Es gibt keine schlechten Noten, nur Einser und Zweier und die Menschen leben vegetarisch. Ich will auf alle Fälle Tiere haben und wahrscheinlich auf dem Land wohnen. Dort gibt es ganz andere Tiere: Schildkröten, die die Füße oben und die Arme unten haben und die Bäume stehen auf dem Kopf. (Nelly, 9 Jahre)

Wenn der Staat nichts macht, wird es uns in 20 oder 30 Jahren gar nicht mehr geben. Das Öl wird ausgehen, weil wir alles verbraucht haben. Die Bäume werden weniger, aber wenn die Menschen es in den Griff bekommen mit der Welt, wird auch München einfacher und umweltfreundlicher werden. Ich hoffe für mich, viel Geld zu haben, dann gehe ich in eine andere Stadt und kaufe mir ein großes Grundstück. Ich will mein Leben genießen. (Arne, 10 Jahre)

Ich glaube, dass alle mit fliegenden Autos rumfahren. Es gibt Mega-Hightech-Zahnbürsten, da putzt man einmal im Jahr und dann sind die Zähne blitzblank. München sieht sehr hässlich aus wegen den rumfliegenden Autos. Ich fliege irgendwo mit meinem hässlichen BMW im Weltall herum. Ich könnte mir vorstellen, dass es kaum noch Pflanzen gibt. Was ich wirklich sehr hoffe, ist, dass es statt Schule einen Helm gibt, den ich nur einen Tag aufsetzen muss, und dann weiß man alles. (Luis, 11 Jahre)

In der Zukunft wird mehr energiesparend gearbeitet und trotzdem wird die Welt auch irgendwann - das kann noch lange dauern -  zerstört, weil die Menschen immer nur an sich denken. Ich wünsche mir, dass München ein bisschen ländlicher wird mit Bauernhöfen. Ich bin dann vieles und arbeite auch mit Tieren. Alle Menschen sind Vegetarier. Tiere töten und Rauchen sind verboten und wahrscheinlich gibt es nur noch wenig böse Menschen. Ein Ende von allem, also auch von der Erde kann man sich schwer vorstellen. (Antonia, 10 Jahre)

 

Bitte den Artikel wie folgt beschriften:

Original veröffentlicht von BISS. © www.streetnewsservice.org

 

SNS logo
  • Website Design