print logo

Mexikos Flüchtlinge: Die versteckten Folgen des Drogenkriegs

 Reuters Montag, 21. Februar 2011

Kurz nach Weihnachten fielen von Drogenhändlern beauftragte Killer in das isolierte Dorf Tierras Coloradas ein und brannten es nieder. Dabei ließen sie mehr als 150 Menschen, die meisten davon Kinder, obdachlos im harten Winter in den Bergen zurück. (1066 Wörter) - Von Mica Rosenberg

Reuters_ Mexico drug wars

A man from the Tepehuan Indian tribe stands with his head lowered in Tierras Coloradas February 8, 2019. REUTERS/Mica Rosenberg

reuters logo

Die Einwohner, Tepehuan Indianer, die Spanisch als Zweitsprache sprechen und keine Elektrizität oder fließendes Wasser haben, haben sich bereits nach dem Überfall einer gefürchteten Drogengang am 26. Dezember in die Wälder geflohen, wo sie unter Bäumen schlafen und sich in Höhlen verstecken.

© Reuters. www.streetnewsservice.org

Copyright 2010 Thomson Reuters. Click For Restrictions

 andere Fremdsprachen-Versionen

SNS logo
  • Website Design