print logo
  • Username:  
    Password:  

Unter der Brücke

 FREIeBÜRGER - Germany Montag, 23. April 2012

Rosemarie verkauft den FREIeBÜRGER seit der ersten Ausgabe und hat sich schon sehr früh bewusst für ein Leben auf der Straße entschieden. Hier fühlt sie sich wohl, der Zusammenhalt unter den Menschen gefällt ihr und auf der Straße hat sie es auch geschafft, von ihrer Sucht wegzukommen. Obwohl sie aus familiären Gründen oft in Freiburg weilt, ist Hamburg ihre Heimatstadt. Wenn sie dort ist, verkauft sie auch das Straßenmagazin Hinz und Kunzt. (623 Wörter) - Von Uli Herrmann

Share

Freieberger_Unter der Brücke1

Um die Obdachlosen unter der Brücke zu vertreiben, machte die Bezirksversammlung im Juni vergangenen Jahres 100.000 Euro locker und ließ dort dicke Wackersteine aufschütten, damit die wohnungslosen Menschen auf diesem unebenen Boden nicht mehr schlafen konnten. Allerdings suchten sich die Wohnungslosen zwischen den Steinen eine gerade Fläche zum Schlafen.Photo: Rosemarie Scheer

Freieberger_Unter der Brücke2

Protest am zaun.Seit Sommer 2011 lebt Rosemarie gemeinsam mit anderen unter der nun wohl bekanntesten Brücke Deutschlands.Photo: Rosemarie Scheer

Freieberger_Unter der Brücke3

Anwohner hingen an dem ungeliebten Zaun Protestschilder auf, legten Kränze und Blumen vorm Zaun nieder, um ihre Trauer über den Tod der Menschlichkeit zu bekunden.Photo: Rosemarie Scheer

Freieberger_Unter der Brücke4

Die Brücke soll in regelmäßigen Zeitabständen, genauso wie andere Gehwege, gereinigt werden und die zuständige Sozialbehörde will über den Winter zusätzliche Schlafplätze für Obdachlose mit Hund bereitstellen. Mittlerweile gibt es hier sogar eine öffentliche Toilette, von der auch viele Touristen profitieren.Photo: Rosemarie Scheer


Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

SNS logo
  • Website Design