print logo
  • Username:
    Password:

Peking kämpft gegen Smog – und Kebab-Stände

 Reuters Montag, 5. Mai 2014

Die Luftverschmutzung in der chinesischen Hauptstadt nimmt alarmierende Ausmaße an. Deshalb gehen die Behörden in Peking jetzt auch gegen rauchende Grills und die in der Stadt beliebten Kebab-Stände vor. Die neuen Regelungen sollen helfen, die Lebensmittelsicherheit zu stärken und den Smog im Zaum zu halten. Jahre des ungebremsten Wirtschaftswachstums haben die Umwelt in China schwer geschädigt, und die Verschmutzung führt in der Bevölkerung zu immer mehr Unzufriedenheit und Protesten. Nach eigenen Angaben gehört es deshalb zu den Top-Prioritäten der Regierung, gegen die Verschmutzung zu kämpfen. (261 Wörter) - Von Megha Rajagopalan

Share

Reuters_Beijing targets kebabs in war on pollution

A man fans a grill while cooking kebabs at a roadside stall, in central Beijing August 10, 2019. Photo: REUTERS/Jason Lee

reuters logo

Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

Copyright Thomson Reuters. Click For Restrictions

 andere Fremdsprachen-Versionen

SNS logo
  • Website Design