print logo
  • Username:  
    Password:  

Ausschreitungen in Baltimore: Baltimores schädliche Slumbehausungen und ihr Anteil am gewaltsamen Tod von Freddie Gray

 The Conversation Montag, 4. Mai 2015

Der Tod von Freddie Gray, einem 25-jährigen Schwarzen, der in Polizeigewahrsam starb löste für zwei Tage starke Ausschreitungen in Baltimore aus. Grays Tod stürzte Baltimore in Aufruhr, aber Nicholas Sharrer sagt sein Tod ist nicht der Grund für die Ausschreitungen. Stattdessen haben das kommunale Erbe der Rassentrennung in der Stadt, dessen Einfluss auf Slumbehausungen, und das allgemeine Versagen der Stadt gesunde, erschwingliche Häuser für die Schwarzen der Arbeiterklasse zu bieten, Gefühle von Wut und Hoffnungslosigkeit bei vielen jungen Menschen in Baltimore ausgelöst. (1488 Wörter) - Von Nicholas Sharrer - Post-Graduate Researcher at University of Glasgow

The Conversation_Baltimore slums

Disorderly conduct during Baltimore Riots April, 2015.Credit: EPA/Michael Reynolds

The Conversation_Baltimore slums 2

Anger over police treatment of black suspects.Credit: EPA/Andrew Gompert

The Conversation_Baltimore slums 4

Resistance in Baltimore during riots in April 2015. Credit: EPA_Noah Scialom

The Conversation_Baltimore slums 3

Public anger spilled on to the streets for a second night running in Baltimore April 2015.Credit: EPA/John Taggart


Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

 andere Fremdsprachen-Versionen

kürzlich hinzugefügt

SNS logo
  • Website Design