print logo
  • Username:  
    Password:  

Weltraumteleskop Hubbles leitender Wissenschaftler spricht darüber was nötig war, um das Projekt in Gang zu bringen

 The Conversation Montag, 4. Mai 2015

Das Weiterleiten von ikonischen Bildern von astronomischen Säulen von Gas und Staub, Blicke auf Galaxien bald nachdem diese entstanden, und ein sich beschleunigendes Universum das von Dunkler Energie angetrieben wird, hat das Weltraumteleskop Hubble ohne Zweifel zu einem der beliebtesten aktuellen Wissenschaftsprojekten gemacht. Aber das war nicht immer der Fall. C. Robert O´Dell war leitender Wissenschaftler des Hubble-Weltraumteleskop Projektes. 25 Jahre nach seiner Einführung erklärt er was nötig war, um das Projekt damals in den 1980ern in Gang zu bringen. (1008 Wörter) - Von C Robert O'Dell - Research Professor of Physics and Astronomy at Vanderbilt University

The Conversation_Hubble telescope 3

The Hubble Telescope in orbit. Credit: NASA

The Conversation_Hubble telescope 1

Relaying iconic images of astronomical pillars of gas and dust, views of galaxies soon after they were formed, and an accelerating universe driven by Dark Energy has made The Hubble Space Telescope undoubtedly one of the most popular science projects today. Credit: Gray Lensman/NASA

The Conversation_Hubble telescope 2

Hubble telescope captures a spectacular landscape in the Carina Nebula.Credit: NASA

The Conversation_Hubble telescope 4

NASA's Hubble Space Telescope capture weather patterns on a Brown Dwarf, 2013.Credit: NASA


Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

 andere Fremdsprachen-Versionen

kürzlich hinzugefügt

SNS logo
  • Website Design