print logo
  • Username:  
    Password:  

Zwei Migrantinnen und Schwestern aus Syrien, nun Welten voneinander entfernt

 Reuters Montag, 4. Mai 2015

In einer kleinen Stadt südlich von Beirut teilt sich Fawziyeh eine 3-Zimmer-Wohnung mit 12 anderen einschließlich ihrer fünf Kinder - alle, wie sie, Flüchtlinge aus Syrien. Fast jeden Tag bekommt sie Handynachrichten von ihrer jüngeren Schwester Rabab in Deutschland. Nachdem Rabab, eine Witwe, vom Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen umgesiedelt wurde, lebt sie mit ihren Kindern in einem komfortablen Haus und bekommt kostenlose Bildung und Gesundheitsversorgung. Beide flohen vor drei Jahren aus ihrem Heimatland, und ihre abweichenden Lebenswege zeigen das Schicksal von Millionen von Syrern, die vom vierjährigen Bürgerkrieg aus ihren Land getrieben wurden. Reuters berichtet. (1160 Wörter) - Von Oliver Holmes

Reuters_Syria sisters

Fawziyeh, a 52-year-old Syrian woman, attends an interview with Reuters at her house in a small town south of Beirut, Lebanon April 15, 2019.  Credit: REUTERS/Aziz Taher

reuters logo

Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

Copyright Thomson Reuters. Click For Restrictions

 andere Fremdsprachen-Versionen

kürzlich hinzugefügt

SNS logo
  • Website Design