print logo
  • Username:  
    Password:  

Das gefährliche Schweigen über psychische Erkrankungen

 The Curbside Chronicle - USA Montag, 11. Mai 2015

Der National Coalition for the Homeless zufolge hat ein Drittel aller Obdachlosen in den USA psychische Probleme. Nachdem sein Sohn selbst mit einer psychischen Erkrankung zu kämpfen hatte, plädiert Ted Streuli für einen offeneren Umgang mit psychischen Erkrankungen, die seiner Meinung nach wie jede andere Erkrankung gesehen werden sollten. „Wir sprechen nicht auf dieselbe Weise über psychische Erkrankungen, wie wir über körperliche sprechen würden”, schreibt er. „Niemand sagt „Ich habe Krebs” auf dieselbe Art, wie andere „Ich bin schizophren“ oder „Ich bin manisch-depressiv“ sagen würden”. Aber Menschen, die eine psychische Krankheit haben, werden von dieser komplett eingenommen.“ (1568 Wörter) - Von Ted Streuli

CC_Mental health 1

Using the tragic story of his son’s personal battle with mental illness, Ted Streuli makes a plea for more open discussion around mental health, which he says should be considered like any other disease.Credit: The Curbside Chronicle

CC_Mental health 2

Colby Streuli.Credit: The Curbside Chronicle


Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen.

 andere Fremdsprachen-Versionen

kürzlich hinzugefügt

SNS logo
  • Website Design