print logo
  • Username:  
    Password:  

Rugby-Legende Chester Williams von den südafrikanischen Springboks schreibt einen Brief an sein jüngeres Ich

 The Big Issue South Africa - South Africa Montag, 28. März 2016

Rugby-Union-Star Chester Williams denkt über seine erfolgreiche Karriere als „Winger“ bei den Springboks nach und erinnert sich daran, was für ein Gefühl es war, 1995 den Rugby World Cup mit der südafrikanischen Nationalmannschaft zu gewinnen. Er weiß noch gut, wie es war, als der „kleine dürre“ Junge für das schwächste Team zu spielen und wünscht sich, er könnte seinem jüngeren Ich versichern, dass „harte Arbeit sich wirklich lohnt.“ (1060 Wörter) - Von Mark van Dijk

BISA_Chester Williams 3

Springbok rugby legend Chester Williams thinks about his past and writes a letter to his younger self.Caron Stober

BISA_Chester Williams 1

Chester (left) with his friend Ronaldo while playing in Craven Week in PE for Western Province League in 1988

BISA_Chester Williams 2

Chester Williams (far right) as a child with (from left) cousin Theo, sister Anthea, his late brother Wilmot, youngest brother Emile on his shoulders.

Reuters_Chester Williams

In Paarl; Chester in the quarter-final of the Rugby World Cup in 1995Credit: Reuters / Charles Platiau

BISA_Chester Williams 4

Springbok rugby legend Chester Williams' mother Jolene in Paarl many years ago.


Dieser Inhalt steht nur unseren Mitgliedern (Straßenzeitungen) zur Verfügung. Mitglieder loggen sich bitte oben ein, um den vollständigen Text zu sehen. Mehr lesen – INSP.ngo/news

 andere Fremdsprachen-Versionen

kürzlich hinzugefügt

SNS logo
  • Website Design