print logo
  • Username:  
    Password:  

Search results RSS Feed

Porträt: Mit No Future in die Zukunft Surprise - Switzerland 02/05/2016

Der Zürcher Lukas Frohofer, 35, koordiniert für die Welthungerhilfe Entwicklungsprojekte in Myanmar. In seiner Freizeit spielt der Vollblut-Musiker in einer der ältesten Punkrock-Bands des Landes.

Gemeinden kämpfen gegen die Zwangsschließung von Beduinensiedlungen in Israel IPS 02/05/2016

„Warum bin ich nicht genauso wichtig wie die jüdischen Kinder, die hierher ziehen sollen?". Diese Frage stellt sich die zwölfjährige Tasneem, deren Beduinenstamm 1956 auf Militärbefehl in ihr heutiges Dorf in der Negev-Region in Südisrael umgesiedelt wurde. Jetzt ist ihr Dorf - Heimat von 700 Beduinen – zum Abriss vorgesehen, da Israel weiter mit der Zwangsschließung von nicht anerkannten Beduinendörfern droht, um Platz für jüdische Siedlungen zu schaffen. Um die Dörfer zu verteidigen haben Organisationen, die sich für die Rechte der Beduinen einsetzen zu ihrer Verteidigung eine Medienkampagne ins Leben gerufen, in der sie auf eine politische Lösung drängen. Tasneem und ihre Nachbarn machen auch mit – indem sie sich an einem Fotoprojekt beteiligen, das die aktuelle Lage in ihrem Dorf dokumentiert.

Ökosystemschutz gibt betroffenen Gemeinden in Nepal Hoffnung IPS 02/05/2016

Die verheerenden Erdbeben vom April 2015 richten in Nepal weiterhin Chaos und Verwüstung an und haben große Schäden im Ökosystem des Landes, insbesondere in seinen Bergen und Wäldern, verursacht. Aber abgelegende Bauernschaften passen sich an, indem sie das meiste aus ihren natürlichen Rohstoffen machen. IPS-Reporterin Stella Paul besuchte mehrere Dörfer im geschützten Panchase-, Wald- und Gebirgsdistrikt Kaski, um herauszufinden, wie der Einsatz von nachhaltigen und umweltfreundlichen Naturschutz- und Landbaumethoden den Dorfbewohnern hilft, zu überleben.

In Fotos: El Salvadors Sargstadt Reuters 02/05/2016

Während El Salvador unter einer Rekordwelle von Bandengewalt, Morden und einer scheiternden Wirtschaft, die Zehntausende zur Auswanderung gezwungen hat, ins Taumeln gerät, macht eine Stadt das Beste aus einer düsteren Situation, indem sie sich dem Sarghandel zuwendet. Die Einwohner von Jucuapa, im Osten von San Salvador, erzählen Reuters, warum sie ihr Kaffee- und Landwirtschatsgewerbe, das nur wenig für sie abwirft, hinter sich lassen, um Sargfertigungswerkstätten einzurichten, die der steigenden Nachfrage gerecht werden sollen.

In Fotos: Portugals aussterbende Dörfer Reuters 02/05/2016

In Portugal hat die durch hohe Arbeitslosigkeit und schlecht bezahlte örtliche Jobs verursachte Massenauswanderung zum Schwinden der Bevölkerung vieler Dörfer und dazu geführt, dass die Einwohner fürchten, ihre Dörfer würden auch aussterben, wenn sie diese verlassen. Reuters besucht zwei solche Dörfer, in denen die isolierte und ältere Bevölkerung Schwierigkeiten damit hat, auf medizinische Versorgung zuzugreifen, und sich zunehmend verlassen fühlt.

Die Universität Washington bietet an, Seattles Tent City 3 auf ihrem Campus unterzubringen Real Change - USA 02/05/2016

Die Universit Washington hat angeboten, drei Monate lang eine Zeltstadt für ungefähr 100 Obdachlose auf ihrem Campus in Seattle zu Beginn des Jahres 2017 unterzubringen. Tent City 3 ist das größte Obdachlosenlager in Seattle, das von INSP-Vetretern während des INSP-Gipfels 2015 in Seattle besucht wurde. Real Change berichtet über das Angebot der Universität und bringt in Erfahrung, warum es sowohl für Studenten als auch Lagerbewohner vorteilhaft sein kann, ein Obdachlosenlager dort unterzubringen.

The Naked Truth: Comeback eines amerikanischen Politsatirikers Spare Change News - USA 02/05/2016

Grammy-Award-Gewinner, Komiker und Schauspieler Lewis Black kennt man am besten für seine Auftritte in The Daily Show und als Stimme des hitzköpfigen Anger in Pixars Leinwanderfolg Inside Out. Mit seiner neuen amerikanischen Stand-Up-Tour „The Emperor’s New Clothes: The Naked Truth Tour" kehrt der „König der Schimpftiraden" zurück, um die Absurditäten des Lebens aufzuzeigen. In einem Interview mit Spare Change News witzelt er darüber, dass die republikanischen Präsidentschaftskandidaten ihn in dieser Wahlkampfsaison überflüssig machen.

Insider-Ansichten von Verkäufern zum Vorgehen eines US-Flughafens gegen seine obdachlosen Bewohner Street Sense - USA 02/05/2016

Gegen Ende des Jahres 2015 führte der Flughafen Reagan National außerhalb von Washington DC eine neue Regelung ein, das Hauptgebäude nachts für diejenigen zu schließen, die keine Bordkarte besitzen. Diese Veränderung hat dazu geführt, dass Obdachlose, inklusive der Verkäufer der lokalen Straßenzeitung Street Sense, nicht mehr dort bleiben. Als Antwort darauf haben Verkäufer, die von der neuen Regelung betroffen sind, eine Reihe von Aufsätzen, Fotos und Illustrationen erstellt, die Licht auf das Leben eines Obdachlosen am Flughafen werfen. Dieser Artikel wurde für die INSP Awards 2016 in der Kategorie „Beiträge von Verkäufern" nominiert.

Denver VOICE-Verkäufer trifft Kollegen aus Baltimore, um sich nach den Aufständen in der Stadt auf den Straßen umzuhören Denver VOICE - USA 02/05/2016

Ein Jahr nach dem Tod von Freddie Gray, einem jungen Afro-Amerikaner, der seinen Verletzungen erlag, die er sich im Polizeigewahrsam in Baltimore zugezogen hatte, teilen wir das Interview von Denver VOICE-Verkäufer Dwayne Pride mit seinem Kollegen Damien Haussling. Die beiden sprachen im April 2015 miteinander, kurz nach Grays Tod und den darauf folgenden Protesten und Aufständen in Baltimore. Damien ist ein ehemals obdachloser Mitarbeiter von Baltimores Straßenzeitung Word on the Street [ein früheres INSP-Mitglied, das momentan eine Verlagspause einlegt]. Die beiden diskutierten die Unruhen in Baltimore, Damiens Erfahrungen mit Obdachlosigkeit und sein aktuelles Bestreben, andere, die Obdachlosigkeit und Armut erfahren, zu schützen. Dieser Artikel wurde für die INSP Awards 2016 in der Kategorie „Beiträge von Verkäufern" nominiert

„Da draußen" leben: eine Verkäuferin aus Michigan berichtet Groundcover News - USA 02/05/2016

In diesem bewegenden Artikel erklärt Groundcover-Verkäuferin Lit, was sie meint, wenn sie sagt, sie lebe „da draußen”. Sie berichtet, was sie durch Ihre Erfahrungen mit Obdachlosigkeit verloren - und was sie gewonnen - hat, und wie sie gelernt hat, sich ein neues Konzept von Heimat und Existenz zu schaffen. „Hier habe ich nachhaltige Freundschaften geknüpft, habe mich unerwarteten und unvorhersehbaren Herausforderungen gestellt und bin doch jedem neuen Tag mit Dankbarkeit begegnet.”, schreibt sie. Dieser Artikel wurde für die INSP Awards 2016 in der Kategorie „Beiträge von Verkäufern" nominiert.

Speak-Up-Verkäufer gedenkt einer verlorenen Generation Speak Up Michigan - USA 02/05/2016

Speak Up-Verkäufer Dustin Lapres hat viele seiner Freunde in Traverse City, Michigan verloren. Dieser Bericht ist eine Hommage an seine obdachlosen Freunde, die gestorben sind – „Landstreicher der alten Schule, die mir als junger Mann beibrachten, wie man auf der Straße überlebt und zurechtkommt.” Dabei zeichnet er ein lebendiges Bild des Lebens auf der Straße und der Obdachlosengemeinschaft, die sich gegenseitig hilft. Dieser Artikel wurde für die INSP Awards 2016 in der Kategorie „Beiträge von Verkäufern" nominiert.

Yazidi-Frauen, die dem IS entkommen sind, stehen neue Probleme im Survivor's Camp bevor Spare Change News - USA 02/05/2016

Yazidi-Frauen, die der Brutalität des IS entkommen konnten, sind im Khanke-Flüchtlingslager in Kurdistan, das auch als Survivor's Camp bezeichnet wird, zwar sicher, aber ihre Probleme sind damit noch lange nicht gelöst. Sie sprechen über die geliebten Menschen, die sie verloren haben, über die Sorge um ihre vermissten Töchter und ihre eigenen Überlebensängste und Probleme, Ausweise und Nahrung für ihre Kinder zu erhalten.

Scarp de’ tenis feiert ihre 200. Ausgabe – und 20 Jahre auf den Straßen Italiens INSP 02/05/2016

Die italienische Straßenzeitung Scarp de’ tenis, die sich letztes Jahr INSPs internationaler Bewegung angeschlossen hat, feierte im April ihre 200. Ausgabe. Die historische Ausgabe berichtet von Menschen, die verkörpern, was die Straßenzeitung ihren Verkäufern und Lesern seit 20 Jahren bedeutet. Zu ihnen gehört der 70-jährige Verkäufer Antonio Mininni, der seit ihrer allerersten Ausgabe mit der Straßenzeitung involviert ist. Redakteur Stefano Lampertico erzählt INSP von der Sonderausgabe und warum die Verkäufer weiterhin das Herzstück der Straßenzeitung darstellen.

Straßenzeitung aus Vancouver ruft nach Rekordhöhe von Obdachlosentoden in B. C. zum Handeln auf INSP 02/05/2016

Nachdem sie einen Anstieg an „unnötigen" Obdachlosentoden in British Columbia verzeichnet hatte, stellt die Straßenzeitung Megaphone, deren Sitz in Vancouver ist, die Regierung zur Rede. Ihr Bericht „Dying on the Streets" verzeichnete einen schockierenden 70-prozentigen Anstieg von größtenteils vermeidbaren Obdachlosentoden im Jahr 2014. Geschäftsführer Sean Condon erzählt INSP, dass mehr getan werden muss, um zu verhindern, dass Obdachlosigkeit zu einem „frühen Todesurteil" für die am stärksten gefährdete Gruppe der Provinz wird.

Interview: Die Krise verändert unsere Identität Surprise - Switzerland 25/04/2016

Die Historikerin Tasoula Verveniotis (68) berät Laiengruppen in Athen dabei, Zeitzeugen zu befragen. Sie ist überzeugt, dass der Weg aus der Krise über die Aufarbeitung der eigenen Geschichte führt.

Flucht: Kein schwarzer Fleck Surprise - Switzerland 25/04/2016

In Idomeni stürzt Europas Politik die Menschen ins Elend. Während die Behörden abwesend sind, kümmern sich Freiwillige um Tausende Flüchtende. Christos Goudinakos war als einer der Ersten vor Ort, jetzt weiss der Grieche nicht mehr weiter.

Zwischen Champagner und Billig-Wodka Surprise - Switzerland 25/04/2016

Für James Jeon, Ballettchef eines Ensembles in Seoul, ist Ballett kein museales Kulturgut. Deshalb öffnet er jeden Sonntag die Tore seines Studios für obdachlose Verkäufer des koreanischen Strassenmagazins The Big Issue. Wir haben den Choreografen in Basel getroffen.

Altgedienter Italienischer Verkaeufer, setzt sich mit 70Jahren zur Ruhe und erinnert sich an sein Leben auf der Strasse zurueck. Scarp de' tenis - Italy 25/04/2016

Antonio Mininni hat das italienischen Strassen Magazin Scarp de’ tenis seit der allerersten Ausgabe vor 20 Jahren, verkauft. Er erinnert sich daran wie er von der Strasse kam und sich bis zum Verwalten des Redaktionsbueros der Zeitung und seiner Verkaeuferkollegen entwickelte. Waehrend Scarp sein 20 jaehriges Jubilaeum feiert, hat der Grossvater des Magazins angekuendigt sich dieses Jahr im Alter von 70 Jahren zur Ruhe zu setzen. Aber Antonio sagt er wird Teil der grossen Scarps Familie bleiben.

Innovationen erhöhen das Einkommen von Reisbauerinnen in Afrika IPS 25/04/2016

Mehr als 50% der Reisbauern Afrikas sind Frauen, aber sie haben oft keinen Zugang zu Saatgut, Werkzeugen und effektiven Vermarktungsmöglichkeiten, um mit der männlichen Konkurrenz mithalten zu können. Aber dank der von AfricaRice eingeführten neuen Technologien wendet sich das Blatt für sie. Durch eine neue Art Herd, der den Frauen beim Reiskochen helfen soll, können sie ein qualitativ hochwertigeres nahrhaftes lokales Produkt herstellen, das für sie mehr Geld auf dem Markt abwirft. IPS findet mehr über diese simple Initiative heraus, die große Veränderungen in Westafrika bewirkt.

Indiens Smart Cities: Keine so smarte Idee in Bhubaneswar IPS 25/04/2016

Indiens Smart-Cities-Stadterneuerungsprojekt soll 100 Städten im ganzen Land bessere Lebensqualität sowie eine nachhaltige Infrastruktur, Wohnungen und Annehmlichkeiten bieten. Aber nun, da sich das Projekt auf die Slums von Bhubaneswar ausdehnt, befürchten Stadtplanungsexperten, dass es zu einer „Apartheid im digitalen Zeitalter” führen wird. Weniger als fünf Prozent der einen Million Einwohner Bhubaneswars werden wirklich von der neuen Entwicklung profitieren, berichtet IPS.

Page: 1 2 3 4 5 6 

Recently added