print logo
  • Username:  
    Password:  

Search results RSS Feed

FOTOSTRECKE: Feuerwehrleute wagen gefährlichen Sprung ins Feuer Reuters 22/08/2016

In Winthrop im Norden des Bundesstaats Washington werden Neulinge in einem fünfwöchigen Trainingsprogramm dazu ausgebildet, Feuerspringer zu werden – das sind Feuerwehrleute, die per Fallschirm landen, um Waldbrände zu löschen. An einem heißen Tag im Juni hat der in Washington lebende freiberufliche Fotograf David Ryder Aufnahmen gemacht, die zeigen was es heißt, zur „Elite der Elite" zu gehören.

Ausgeschlossen: Erhöhter Druck auf Portlands Mietunterstützungssystem aufgrund steigender Mieten Street Roots - USA 22/08/2016

Das ehemals obdachlose Pärchen Julius Brown und Denise William befürchtete, sie könnten erneut auf der Straße landen, als sie arbeitslos wurden und ihre Miete drastisch anstieg. Die erneute Obdachlosigkeit konnten sie nur dank Sozialamt vermeiden, das ihnen dabei half, eine neue Wohnung zu finden und im Voraus anfallende Kosten zu decken. Aber aufgrund geringer Finanzierung haben viele andere in Portlands heißglühendem Wohnungsmarkt nicht so viel Glück. Die Lösung sei einfach, sagt Stacy Borke, Direktorin des Wohnungsamts für die Sozialagentur Transition Projects, Inc.: „Einheiten hinzuzufügen wird zu einer Verbesserung für alle führen. Wir haben einen absoluten Wohnungsmangel.”

Liceulice ruft dazu auf, die Türen für Straßenzeitungen in Serbien geöffnet zu lassen Liceulice - Serbia INSP 22/08/2016

Serbiens einzige Straßenzeitung hat in einem internationalen Appell um Unterstützung gebeten, da Ängste bestehen, dass die seit sechs Jahren existierende soziale Unternehmung eventuell eingestellt werden könnte. Liceulice ist von einer Finanzierungskrise bedroht, da mehrere ihrer Hauptunterstützer sie „im Stich gelassen" haben. Hier erklärt Redakteur Milosav Marinović, wie die internationale Gemeinschaft helfen kann

Olympisches Festival of Homeless Arts ist „eines der besten Events für Obdachlose in Rio" INSP 22/08/2016

Die Olympischen Spiele 2016 sind vorbei, alle Goldmedaillen für die nächsten vier Jahre sind vergeben. Fern von Leichtathletik und Spielfeldern kamen für einen gleichermaßen bedeutsamen Anlass obdachlose Vertreter aus sechs Nationen zusammen, um in einem Festival voller Musik-, Theater- und Kunstveranstaltungen aufzutreten. „Ich finde, das Festival ist eines der besten Events für Obdachlose in Rio", sagt Chormitglied João Antonio Leandro. „Ich denke wirklich, dass das Projekt die Art und Weise, wie die Brasilianer mit Obdachlosen umgehen, ändern könnte."

Santa Claras „Triage Tool” lokalisiert die gefährdetsten Personen auf den Straßen Spare Change News - USA 22/08/2016

Wie stellt man sicher, dass diejenigen, die am dringendsten eine Unterkunft benötigen, diese auch erhalten? Santa Clara County in Kalifornien stand genau diesem Problem gegenüber, da es von Sozial-, Wohn- und Gesundheitsdaten regelrecht überschüttet wurde. Die innovative Antwort darauf wurde The Triage Tool (Selektierungswerkzeug) genannt. Dieses komplexe Verfahren sagt voraus, welche Langzeitobdachlosen öffentliche Dienstleistungen am ehesten beanspruchen werden. Diese werden dann an die Spitze der Warteliste für Unterkünfte gestellt.

Obdachlose Jugendliche absolviert High-School-Abschluss nach zwei Jahren und geht aufs College Spare Change News - USA 22/08/2016

Wie viele ihrer Mitschüler wird die 16-jährige Destyni Tyree aus Washington, D.C. am Ende des Sommers aufs College gehen. Im Gegensatz zu den meisten hat sie ihre Abschlussziele jedoch erreicht, während sie in der größten Obdachlosenunterkunft der Stadt lebte. Die entschlossene Jugendliche arbeitete sich in nur zwei Jahren durch die High School - und beginnt dank Crowdfunding das nächste Kapitel ihres Bildungswegs.

Keith Urban: der selbsternannte „Friedensstifter" nutzt seine Musik für Veränderung The Contributor - USA 22/08/2016

Für Country-Sänger und Songwriter Keith Urban - der Ablehnung, Sucht, große Berühmtheit und die ewige Suche nach mehr und besserer Musik durchlebt hat - liegt die Antwort in der Einfachheit. Frieden halten, Bewusstsein schafffen und für die Veränderung singen, die er auf der Welt sehen will - diese Ziele machen aus Urban einen eher ungewöhnlichen Country-Star. Dem Contributor erzählt er, er werde von sehr unterschiedlichen Künstlern inspiriert, vom amerikanischen Rapper Pitbull bis hin zur texanischen Country-Legende Don Williams.

Unsere VerkäuferInnen: Ion (Hinz&Kunzt, Hamburg, Deutschland) Hinz und Kunzt - Germany 22/08/2016

Seit Mitte Dezember ist Ion stolzer Besitzer eines Gabelstaplerscheins. Beim Jobcenter habe er sich um die Weiterbildung bemüht, erzählt der Hinz&Künztler. Nach langem Bitten und Betteln erhielt er den Zuschlag. Eine Festanstellung hat der gebürtige Rumäne aber noch nicht gefunden. „Ich bin fit und ich habe viele Qualifikationen“, sagt Ion, der im vergangenen Jahr 50 Jahre alt wurde.

Cirque Bidon: französischer Straßenzirkus und Schule des Lebens Scarp de' tenis - Italy 22/08/2016

Der weltälteste alternative Zirkus kehrt jetzt nach Italien zurück - nach 15-jähriger Abwesenheit. Der Wanderzirkus Bidon - was auf Französisch „Schwindel" bedeutet, wird von Pferden angetrieben und bringt die Menschen zum Lächeln und Träumen. Scarp de’ tenis spricht mit Gründer François über seine Reise, die unmittelbar nach den Pariser Aufständen 1968 begann. Jetzt leitet er die Shows der Truppe, welche die Fantasie ihres Publikums beflügeln.

Spazio Bizzaro: the cultural performance space Scarp de' tenis - Italy 22/08/2016

Nicola Bruni und Cecilia Fumanelli hatten für die Verhältnisse der durchschnittlichen Dorfbewohner Italiens unkonventionelle Träume. Angetrieben durch ihre Leidenschaft und harte Arbeit etablierten sie sich als Zirkuskünstler und Musiktherapeutin. Ihr Weg führte sie zur Gründung von Spazio Bizzarro, einem „Kulturraum, wo wir Zirkusvorstellungen als Bildungswerkzeug verwenden". Scarp de' tenis spricht mit dem Pärchen, das seinen Traum in die Realität umgesetzt hat, indem es einen unkonventionellen Raum ohne Versagensängste geschaffen hat.

Die Beatles in Australien: Erinnerungen an den ersten Besuch des fantastischen Quartetts Down Under The Big Issue Australia 22/08/2016

„Sie wurden so oft gespielt, dass ich sagte, niemand würde sich in 12 Monaten an sie erinnern. Und jetzt, 52 Jahre später, reden wir noch immer von ihnen", sagt Radio-DJ Bob Rogers aus Sydney, der Mitte der 60er Jahre mit dem fantastischen Quartett auf dem Höhepunkt ihrer weltweiten Idolisierung auf Reisen war. Fünf Jahrzehnte später wird nun The Beatles: Eight Days a Week veröffentlicht, ein neuer Dokumentarfilm von Regisseur Ron Howard, in dem Fans ihre Erinnerungen an die Beatlemania zurückrufen, als sie die australischen Küsten erreichte.

Große Begeisterung für die Werke des Londoner Festivals obdachloser Künstler INSP 22/08/2016

Das One Festival of Homeless Arts, das unter dem Slogan „We_Are_One" organisiert wurde, ist eine zweimonatige Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe, die Themen und Probleme der Obdachlosigkeit behandelt. Das Festival findet bis Ende September im Zentrum Londons statt. Wir haben uns mit dem Gründer und INSP-Unterstützer Dave Tovey sowie den mitwirkenden Künstlern getroffen, um über die Ziele des Festivals und die bisherige Reaktion der Öffentlichkeit zu sprechen.

Bildung: Ein ferner Traum für Kameruns Urvölker IPS 22/08/2016

Bernard, ein 14-jähriger Schüler in Ntam Carrefour im Südosten von Kamerun würde mit seinem Leben gerne etwas Besonderes machen. Vielleicht Lehrer, Soldat oder Polizeibeamter werden. Doch ist es unwahrscheinlich, dass die Träume der zur Urbevölkerung gehörenden Baka-Kinder, zu denen auch Bernard zählt, wahr werden. Viele ihrer Eltern sehen die Vorteile der modernen Bildung nicht, weil sie sich nur auf die Gegenwart konzentrieren. „Die Vergangenheit und die Zukunft sind unwichtig", sagt David Angoula, ein Baka-Vater, dessen zwei Söhne die Schule verlassen haben, um die traditionelle Rolle von Jägern und Sammlern zu übernehmen.

Peruaner sagen „Nein!" zu Gewalt gegen Frauen IPS 22/08/2016

Dem peruanischen Frauenministerium zufolge wurden allein in der ersten Hälfte des Jahres 2016 54 Frauen in Peru ermordet und 118 weitere Opfer von versuchtem Mord. Im Durchschnitt werden 16 pro Tag vergewaltigt. Nachdem der Ex-Freund für die Vergewaltigung und den versuchten Mord an Arlette Contreras zu einer äußerst milden Bewährungsstrafe von nur einem Jahr verurteilt wurde gingen die Peruaner auf die Straße, um gegen die zunehmende Gewaltkultur gegen Frauen zu demonstrieren.

Asylbewerber bauen trotz Arbeitsverbot Japans Straßen und Kanalisationen Reuters 22/08/2016

Obwohl die japanischen Behörden darauf bestehen, dass sie gehen, arbeiten kurdische Migranten ohne Arbeitserlaubnis bei steuerfinanzierten Regierungsprojekten mit. Japans strenge Einwanderungsgesetze, in Verbindung mit einer abnehmenden arbeitenden Bevölkerung, haben einen Schwarzmarkt für Arbeit geschaffen. Arbeitende Migranten befinden sich in einer rechtlichen Grauzone und sind langwierigen Auseinandersetzungen mit einem Einwanderungssystem ausgesetzt, das letztes Jahr nur 27 Menschen als Flüchtlinge anerkannt hat. Wie die meisten Kurden, die auf eine Entscheidung zu ihrem Bleiberecht warten, arbeitet Balibay ohne Vertrag. Er wird bar bezahlt und kann ohne Warnung entlassen werden.

Unsere VerkäuferInnen: Tania Croisetière-Langevin (L'Itinéraire, Montreal, Kanada) L'Itinéraire - Canada 15/08/2016

„Trotz allem, was ich schon durchgemacht habe, weiß ich: das Beste liegt noch vor mir“, sagt die L’Itinéraire-Verkäuferin Tania. Die Erfahrung von Armut und Teenager-Schwangerschaft in ihrer Jugend sowie Mobbing, als sie älter wurde: Tania hat viele Verletzungen davongetragen. Sie sagt, der Verkauf des L’Itinéraire sei wie eine Sauerstoffmaske: erst nachdem sie sich selbst geholfen hat, kann sie anderen helfen.

„Mein Grab war schon geschaufelt“ HEMPELS - Germany 15/08/2016

Viele Jahre war Jörg Michels schwer suchtkrank, bevor er mit 45 noch eine Ausbildung gemacht hat. Inzwischen trainiert das frühere Mitglied der HEMPELS-Fußballer eine Vereins-Mannschaft aus Flüchtlingen und wurde dafür vom Ministerpräsidenten ausgezeichnet

Wer immer nur haben will, vergisst aufs Leben Apropos - Austria 15/08/2016

Er schaut dorthin, wo andere wegschauen: in die Armut, in den Müll und in die Flüchtlingssituation. Der Salzburger Filmemacher und Journalist David Groß erzählt im Apropos-Interview, warum er sechs Wochen ohne Geld durch Österreich gewandert ist, im Müll nach Lebensmitteln sucht und ein eigenes Flüchtlings-Fernsehen gegründet hat.

Panafrikanisches Parlament befürwortet Verbot der weiblichen Genitalverstümmelung IPS 15/08/2016

Man schätzt, dass weltweit 200 Millionen der heute lebenden Mädchen und Frauen eine Form der weiblichen Genitalverstümmelung (WGV) erlitten haben. In Afrika wird die WGV in mindestens 26 von 43 Ländern praktiziert. Der Verbreitungsgrad reicht von Somalia mit 98%, zu 5% in Zaire. Aber nach jahrelangen Streitereien und Debatten zwischen afrikanischen Oberhäuptern gewinnt die Bewegung, diesen Praktiken ein Ende zu setzen, auf dem Kontinent endlich an Boden.

„Nicht tödliche” Luftgewehre verstümmeln Hunderte bei Protesten in Kaschmir IPS 15/08/2016

Seit dem 8. Juli gibt es tödliche Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Regierungskräften in der himalayischen Region Kaschmir. Luftgewehre wurden in Kaschmir als „nicht tödliche” Alternative zu Kugeln eingeführt, nachdem Sicherheitskräfte bei Protesten gegen die indische Herrschaft zwischen 2008 und 2010 fast 200 Menschen getötet hatten. Aber die Beweise häufen sich, dass diese Luftgewehrkugeln die Angeschossenen schwer verletzen.

Page: 1 2 3 4 5 6 

Recently added