print logo
  • Username:  
    Password:  

Search results RSS Feed

„Eine andere Gesellschaft“ Fiftyfifty - Germany 21/04/2014

„Ich möchte mir irgendwann sagen können, dass ich etwas beigetragen habe zu einer Gesellschaft, die menschenwürdiger ist als die heutige.“ Sahra Wagenknecht über Mietwucher, Mindestlohn, Europa, die DDR, eine gerechte Welt und die Liebe. Die Fragen stellte Hubert Ostendorf

Korruption und Freiheitsberaubung in Südafrika The Big Issue South Africa 21/04/2014

Das Einwanderungsgesetz Südafrikas verlangt, dass von jedem Menschen jederzeit verlangt werden kann, die Papiere vorzuweisen, aufgrund deren er sich legal im Land aufhält. Wer keine gültigen Papiere vorweist, kann von der Polizei festgenommen und bis zu 48 Stunden lang festgehalten werden. An sich sollte dieses Verfahren nicht gegen die Bürgerrechte verstoßen. Aber es gibt Hinweise, dass eine Anzahl unschuldiger Menschen widerrechtlich von korrupten Polizeibeamten festgehalten werden. Rebekah Kendal recherchiert die Festnahmen - rechtlich und widerrechtlich - legaler Einwanderer für das Big Issue Magazin Südafrika.

Game of Thrones – ein Interview mit Emilia Clarke The Big Issue UK 21/04/2014

Emilia Clarke ist eines der bekanntesten Gesichter Hollywoods - aber erst vor drei Jahren verdiente sich die britische Schauspielerin ihren Unterhalt noch in britischen Seifenopern. Ihren weltweiten Durchbruch hatte sie mit der Rolle als Daenerys Targaryen in der Fantasie-Hitserie Game of Thrones. Sie spricht mit Steven MacKenzie vom britischen Big Issue Magazin über ihre Powerrolle und wie sie die leidenschaftliche Kultanhängerschaft der Serie zu beeindrucken weiß.

Unerwünschte Zeltlager in Amerika Real Change - USA 21/04/2014

Eine neue Studie zeigt dass ein Großteil der Zeltlager, die Obdachlose in den Vereinigten Staaten in den letzten Jahren angelegt haben, unerwünscht und illegal sind. Der Bericht mit dem Titel “Willkommen Daheim: Mehr und mehr Zeltlager in den Vereinigten Staaten” recherchierte 117 Zeltlager im ganzen Land und fand heraus, dass die meisten von den örtlichen Behörden aufgelöst werden - mit der Ausnahme von Washington. In diesem Staat gibt es zwischen vier und acht Lager, die von den Autoren als legal betrachtet wurden. Tent City 4, Tent City 3 und Nickelsville sind drei dieser Lager. Das oberste Bundesgericht Washingtons entschied 2009, dass Kirchen das konstitutionelle Recht haben, Zeltlager auf ihrem Land zu beherbergen. Aaron Burkhalter berichtet für das Real Change Magazin.

Grausam, UNO greift USA-Obdachlosenpolitik an Street Roots - USA 21/04/2014

Jeremy Rosen ist Direktor für Gesetzstrategie im nationalen Gesetzeszentrum für Obdachlosigkeit & Armut in den USA, eine der wichtigsten Organisationen im Kampf gegen die Obdachlosigkeit. Er hat vor Kurzem Genf in der Schweiz besucht und dort von der UNO verlangt, sich gegen die Kriminalisierung und für die Menschenrechte Obdachloser in den USA auszusprechen. Das Ergebnis: eine klare und deutliche Verurteilung seitens der UNO gegen die US-Obdachlosenpolitik. Rosen berichtet für das Magazin Street Roots.

USA: Grenzkampf und die Sicherheitsbranche Amerikas Street Roots - USA 21/04/2014

Angst bringt Geld ein: aufgrund der Angst, die mit der 5.000 Meilen langen Grenze Amerikas verbunden ist, floriert die Grenzsicherheitsbranche. Autor Todd Miller recherchiert und schreibt seit 15 Jahren über Einwanderung und Grenzsicherheit an den kanadischen und mexikanischen Grenzen. Seine Artikel erschienen unter anderen in der New York Times, Tom Dispatch, Mother Jones, The Nation, Al Jazeera English und Salon. Sein neues Buch “Grenzstreifennation” gibt Einblick in die Militarisierung der US-Grenzen, die sogenannte Grenzsicherheitsbranche und ihre weitreichenden Befugnisse - und ihr ebenso umfassendes Budget. Diese Multimillionen-Dollar-Branche ist ein neuer Absatzmarkt für Militärlieferanten, deren Waren hier neuen Nutzen finden. Miller besucht regelmäßig Messen und Konferenzen in der Branche, wo Firmen ihre neuesten Überwachungs- und Kriegstechnologien vertreiben.

Internet - Digitale Diktatur Surprise - Switzerland 21/04/2014

Ihre Krankenkasse weiss, wieviel Schokolade Sie essen, und die Wände des Chatrooms haben Ohren. Philosoph Byung-Chul Han warnt vor dem totalen Verlust der Privatsphäre. Er empfiehlt «Räume des Schweigens».

Internet - Selbstverteidigung im Netz Surprise - Switzerland 21/04/2014

Niemand weiss genau, wer wessen E-Mails mitliest und Skype-Gespräche mithört. Das gilt für unser gesamtes Online-Leben: für Speicherdienste, soziale Netzwerke, Nachrichtenapps und unser Surfverhalten. Hier sind die Tipps für Safer Surfing.

‘Nachbarentyrann’ dem Spott und Hohn der Öffentlichkeit ausgesetzt Reuters 21/04/2014

Ein Richter verurteilte einen Mann in den USA dazu, in der Öffentlichkeit einen Tag lang ein Schild mit den Worten “ICH BIN EIN TYRANN!” zu tragen; jahrelang hatte er seine Nachbaren beschimpft und belästigt. Edmond Aviv schimpfte besonders aus rassistischem Hass gegen Nachbarn, die afrikanisch-amerikanische Kinder adoptiert hatten. Auf seinem Schild stand demnach: “ICH BIN EIN TYRANN! - Ich beschimpfe behinderte Kinder und bin intolerant gegen alle Menschen, die anders sind als ich. So zeige ich, wie wenig ich die facettenreiche Gemeinschaft in South Euclid, in der ich lebe, schätze.” Einen Tag lang war der 62 Jahre alte Mann den hupenden Autos, Spott und Beleidigungen der Öffentlichkeit ausgesetzt.

Türkei: Homosexuelle Häftlinge separiert Reuters 21/04/2014

Menschenrechtler protestieren aufgebracht gegen neue Maßnahmen, homo- und transsexuelle Häftlinge in türkischen Strafanstalten von anderen Häftlingen abzusondern. Die türkische Regierung gibt an, dass diese neuen Regeln jenen Häftlingen, die offen zu ihrer Homosexualität stehen, Schutz vor Angriffen und Belästigung im Gefängnis bieten. Kritiker der Maßnahme bezeichnen sie als homophob und als Beweis, dass die Behörden mit Homosexualität nicht umzugehen wissen - homosexuell zu sein, ist zwar nicht illegal, aber in der Türkei immer noch sehr tabu.

GESUNDHEIT: Wirtschafts- wachstum fördert Krebs IPS 21/04/2014

Der Welt-Krebs-Bericht 2014 zeichnet ein düsteres Bild. In den kommenden 20 Jahren wird ein Anstieg der Zahl der Krebsfälle um etwa 70 Prozent erwartet. Bereits im Jahr 2025 wären demnach um die 25 Millionen Menschen weltweit von der heimtückischen Krankheit betroffen. Nicht nur die Bevölkerung der Industrienationen, sondern auch die Einwohner von Staaten mit niedrigen und mittleren Einkommen, die in jüngster Zeit ein kräftiges Wirtschaftswachstum verzeichnen, sind zunehmend gefährdet.

RUANDA: Völkermord-Vergewaltigung- sopfer traumatisiert IPS 21/04/2014

Claudine Umuhoza gehört zu den 100.000 bis 250.000 Ruanderinnen, die während des Völkermordes an der ethnischen Minderheit der Tutsi vor 20 Jahren vergewaltigt wurden. Außerdem ist sie eine von vielen Frauen ihres Landes, die von ihren Angreifern geschwängert und mit Aids angesteckt wurden. Das Grauen ist zwar inzwischen vorbei, Trauma und Stigmatisierung sind jedoch geblieben.

Verkäufer im Rampenlicht: Bertl Weißengruber (Kupfermuckn) Kupfermuckn - Austria 21/04/2014

Bertl ist ein Gründungsmitglied der Straßenzeitung Kupfermuckn. Einer der »üblichen Verdächtigen« der bei allen Aktivitäten dabei ist und schon seit 16 Jahren die Kupfermuckn verkauft. Am 3. Oktober feierte dieses Linzer Original seinen 62. Geburtstag. Dabei ist er ein geborener Wiener, dessen Weg um die ganze Welt und schließlich nach Linz führte. Heute noch erzählt er gerne von seiner Zeit als Seemann auf der »Europa«, dem Traumschiff das man aus der Fernsehserie kennt.

Ausbeutung in der Wurstfabrik - Ein norddeutscher Recherche-Krimi Hinz und Kunzt - Germany 14/04/2014

Die Ausbeutung von osteuropäischen Wanderarbeitern durch Subunternehmer in deutschen Firmen ist leider nichts Außergewöhnliches mehr. Außergewöhnlich ist allerdings, was uns bei den Recherchen rund um die Zustände in einer norddeutschen Wurstfabrik passiert ist. Kurz bevor wir darüber schreiben wollten, dass Ungarn um ihren Lohn betrogen und beim Wohnen abgezockt werden, bot uns die Geschäftsführung des Wurstherstellers Verhandlungen an. Sie stellte sogar Nachzahlungen in Aussicht – „aus karitativen Gründen“. Warum die Verhandlungen scheiterten und was wir danach erlebten, lesen Sie in diesem Recherchekrimi. Natürlich hätten wir gerne die Namen der beteiligten Firmen genannt, aber darauf haben wir verzichtet. Drohende Schadenersatzklagen könnten schlimmstenfalls das Aus für Hinz&Kunzt bedeuten.

Kreativ nach Maß - Warum auch Kunst Struktur braucht Apropos - Austria 14/04/2014

„Kreativität fängt da an, wo der Verstand aufhört, das Denken zu behindern.“ Klingt doch eigentlich wunderbar einfach. Und doch ist dieses Zitat weit weg von der Realität kreativ tätiger Menschen. Denn: Um großartige Bilder, Gedichte und Theorien zu schaffen braucht man zwar Freiräume – aber auch feste Strukturen.

Leben an der Nabelschnur Apropos - Austria 14/04/2014

„Keine Zeit - wir haben morgen Englischschularbeit“. Unter Teenagern kein verwunderlicher Satz, doch wenn eine Mitvierzigerin damit ihr Fehlen bei einem beruflichen Termin entschuldigt, darf nachgefragt werden.

Fußball vor dem Objektiv Shedia - Greece 14/04/2014

Levon Biss, Fotograf aus England, reiste beinahe zwei Jahre lang mit seinen Kameras und Objektiven durch die Welt und dokumentierte die Welt des Fußballs. Er bereiste 28 Länder auf fünf Kontinenten - alles, um die großen Emotionen aufzufangen, die der populärste Sport der Welt auslöst. Von Kleinstdörfern in den Bergen bis hin zu den Straßenspielen in der Großstadt, von Kindern und Frauen bis hin zu professionellen Fußballspielern: die Sammlung atemberaubender Bilder für sein Buch und eine Ausstellung ist riesig. Er nennt sein Projekt “Eine Liebe” - im Exklusivinterview mit dem ersten griechischen Straßenmagazin Shedia erzählt er von seinen Abenteuern und von der außergewöhnlichen Macht des Fußballs.

Ehemaliger US-Präsident gegen Gewalt an Frauen StreetWise - USA 14/04/2014

“Ich bin überzeugt, dass Armut und Missbrauch von Frauen und Mädchen die schwerwiegendste und gleichzeitig am wenigsten thematisierte globale Herausforderung ist - das Problem stammt aus Falschauslegungen ausgesuchter religiöser Texte, sowie einer steigenden Akzeptanz von Gewalt und Krieg,” schreibt der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter in seinem neuen Buch, “Eine Handlungsaufforderung: Frauen, Religionen, Gewalt und Macht”. Das Buch behandelt nicht nur Kindesmord und Zwangsheirat, sondern auch Sklaverei, weibliche Genitalbeschneidung, Vergewaltigung und Ehrenmord. Er nennt es “das wichtigste Buch, das ich je geschrieben habe.” Suzanne Hanney, Chefredakteurin des Chicagoer Street Wise-Magazins, bespricht das Buch eines ehemaligen Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers.

Wurde Yitzhak Rabin von seinen eigenen Sicherheitsleuten ermordet? Ireland's Big Issue 14/04/2014

Der ehemalige Premierminister Israels, Yitzhak Rabin, wurde im Westen als fähiger und zukunftsweisender Politiker angesehen; man dachte sogar, dass er vielleicht endlich das bisher Unmögliche, eine friedliche Lösung der Palästinensersituation in Israel, herbeiführen könnte. 1995 wurde Rabin ermordet, und es gibt Beweise gegen die eigenen Sicherheitsleute des Friedensnobelpreisträgers - wurde er ermordet, um die Friedensinitiativen, die gewissen Israelis verhasst waren, zu vereiteln? Sean Kavanagh berichtet für das Irische Big Issue-Magazin.

Ein Astronaut wird durch soziale Medien weltberühmt Ireland's Big Issue 14/04/2014

Chris Hadfield wurde auf einer Maisfarm in Ontario, Kanada geboren. Schon als Kind schaute er zu den Sternen hoch und träumte, hoch über die Wolken ins tiefe Weltall zu fliegen. Hadfield erreichte seinen Kindheitstraum und wurde letztes Jahr mit seinem YouTube-Video, in dem er auf der Internationalen Raumstation ISS David Bowies “Space Oddity” vorführt, zur Internetsensation. Samantha Bailie vom Irischen Big Issue-Magazin spricht mit Hadfield über Weltruhm, Twitter und Facebook und seine atemberaubenden Bilder aus dem Weltall.

Page: 1 2 3 4 5 6